Aqua-Kraut Erfahrungen mit Aqua-Kraut Fütterung Testbericht Easy-Life Testbericht Bacto W1 Rahmenbedingungen/Gesellschaftstiere Erfahrungsbericht Benker's Garnelenmix Prävention Leseprobe RGD Verwendung von Regenwasser Umkehrosmosefilter
Diskus Studio
Diskus-Studio Tinnes

Wildfänge
nach Einsetzen:
1 - 2 - 3 - 4

Wildfänge
nach Easy-Life Zugabe:
1 - 2

Wildfänge
nach 5 Tagen:
1 - 2 - 3 - 4 - 5
Testbericht Easy-Life

Im folgendem Bericht wurde die Wirkung von Easy-Life auf Diskus-Wildfänge und L-Wels-Wildfänge getestet. Durch diverse Berichte, insbesondere den von Anton Gabriel auf seinen Seiten, neugierig auf Easy-Life, das flüssige Filtermedium, geworden, wollten wir die Eigenschaften nicht im Labor, sondern direkt am Fisch überprüfen. Dazu gingen wir folgendermaßen vor:
Einen Tag vor Ankunft eines Wildfangimportes richteten wir zwei 430 Liter Becken. In beide Becken gaben wir gleiches Wasser (pH-Wert : 6,5 ,Leitwert 420 yS ). Beide liefen über Hamburger Mattenfilter. In ein Becken ("Easy-Life Becken") gaben wir Easy-Life und zwar doppelt dosiert (6 ml auf 10 Liter). Die dadurch entstandene Trübung war am Morgen des Ankunftstages der Tiere verschwunden. Nach Ankunft der Wildfänge wurden die Tiere langsam an das neues Wasser angepasst und gleichmäßig in beide Becken verteilt.
Einige Stunden später konnte man in dem Easy-Life Becken schon reges Umherschwimmen der Tiere beobachten, während die Tiere in dem anderen Becken noch ängstlich in der Ecke standen. Am gleichen Abend wurde in das Easy-Life Becken nochmals die Normaldosis (3 ml auf 10 Liter gegeben). Am morgen darauf trauten wir unseren Augen kaum: die Wildfänge im Easy-Life Becken suchten fleißig nach Futter, obwohl sie noch Schürfwunden und zerfetzte Flossen hatten. Die L-Welse "grasten" teilweise schon die Scheiben ab. Die Fische des Vergleichsbeckens taten sich noch viel schwerer.
Am 2. und 3. Tag wurde jeweils abends ebenfalls Easy-Life in das Easy-Life Becken gegeben . Am 4.Tag nach Ankunft der Tiere war ein deutlich besseres Verheilen der Transportwunden und ein schnelleres Eingewöhnen der Wildfänge in dem Becken mit Easy-Lifezugaben zu erkennen.
Nach 5 Tagen war in diesem Becken kein Flossenklemmen mehr zuerkennen und die Tiere fraßen alle gierig verschiedene Futtersorten. Dies stellte sich im Vergleichsbecken erst nach 9 Tagen, also nach fast der doppelten Zeit, ein. Offensichtlich ist Easy-Life neben der Schadstoffbindung (bei Anton Gabriel nachzulesen) auch in der Lage bei bakteriellen Infektionen heilend zu helfen und das Einnisten von schädlichen Bakterien in der Schleimhaut der Fische zu verhindern.
Unser Fazit : Jeder Aquarianer sollte Easy-Life zumindest in seinem Aquarienschrank stehen haben um den neuhinzugekommen Tieren die Eingewöhnung an ihre neue Umgebung zu erleichtern oder um wenigstens im Notfall etwas dazuhaben, was nicht in die Kategorie "chemische Keule" einzuordnen ist. Da wir sehr viel mit Regenwasser arbeiten, haben wir auch hier die positiven Wirkungen von Easy-Life bei der Schadstoffentfernung und Geruchsbeseitigung kennen und schätzen gelernt. Ebenso setzen wir Easy-Life sehr erfolgreich als Zugabe zum Transportwasser beim Fischversand ein. Ab April 2008 verwenden wir bei oben aufgeführten Anwendungen Happy-Life von SMF anstatt Easy-Life .
 
 
 
- Happy-Life im Shop bestellen -